Bocholter Citylauf - Adenauer 66​

Lymphdrainage

Lymphdrainage .

Die manuelle Lymphdrainage (MLD) ist eine Therapieform der komplexen physikalischen Entstauungstherapie(KPE), wobei der Lymphabfluss des Gewebes gefördert wird. Lymphödeme entstehen, wenn die Lymphflüssigkeit nicht ausreichend abtransportiert werden kann. Sie wird notwendig bei primären und sekundären Lymphödemen. Die manuelle Lymphdrainage ist eine ganzheitliche Therapieform, bestehend aus speziellen rhythmisch-kreisenden-pumpenden Griffen sowie Verschiebe und Dehntechniken. MLD hilft dabei, die Aktivität der Lymphbahnen anzuregen und die  Lymphflüssigkeit in die richtige Richtung hinzulenken um es dann besser abzutransportieren.

adenauer66 Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Form der physikalischen Therapie und ein Bestandteil der komplexen Entstauungstherapie (KPE). Zu der KPE zählt die Entstauungsgymnastik, Kompression und manuelle Lymphdrainage, aber auch die Hautpflege und Ernährung spielen hierbei auch eine große Rolle.

Lymphdrainage dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie

adenauer-66-favicon

Die Anwendungsgebiete der Lymphdrainage sind breit gefächert. Sie dient vor allem als Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen. Betroffen sein können der Körperstamm, aber auch die Extremitäten wie Arme und Beine. Besonders häufig wird die manuelle Lymphdrainage auch eingesetzt und verschrieben nach einer Tumorbehandlung bzw. der Lymphknotenentfernung.

Die manuelle Lymphdrainage ist die geeignete Therapie zur Behandlung der lymphostatischen Ödeme, die sich durch nicht zureichende Transportkapazität der Lymphgefäße bei  normalem Zustand kennzeichnen. Darunter fallen die angeborenen (primären) sowie sekundären Lymphödeme. Die klassische Indikation ist das sekundäre stauende Lymphödem des Armes nach einer Brustkrebsoperation.

Durch verschiedene Grifftechniken durch einen ausgebildeten Therapeuten soll das Lymphsystem aktiviert werden, indem vor allem die Pumpleistung der Lymphgefäße  und der Lymphangione  verbessert wird. Weitere Wirkungen der Lymphdrainage sind unter anderem die Anregung des Magen-Darm-Traktes, aber auch die schmerzlindernde und tonussenkende Wirkung auf die Skelettmuskulatur.

Lymphdrainage bei orthopädischen und traumatologischen Erkrankungen

adenauer-66-favicon

Dabei wird die manuelle Drainage bei sämtlichen orthopädischen und traumatologischen Erkrankungen eingesetzt, die mit einer Schwellung einhergehen. Auch bei Verbrennungen, Schleudertrauma, Morbus Sudeck , Narbenbehandlung wird die MLD angewendet. Bei sehr ausgeprägten lymphostatischen Stauungen und Erkrankungen wird zusätzlich eine Therapie mit Kompressionsverbänden durchgeführt. Zusammen mit der Hautpflege und spezieller Bewegungstherapie wird die manuelle Lymphdrainage unter der Komplexen Entstauungstherapie (KPE) zusammengefasst

Angewendet wird die MLD bei 

  • angeborene Lymphschädigung
  • zugezogene  orthopädische /traumatologische  Erkrankungen

 

In unserer Praxis mögliche Therapiemaßnahmen

Physiotherapie: Krankengymnastik (am Gerät), Manuelle Therapie, Lymphdrainage, Fango (Wärmetherapie),
Sportphysiotherapie, Massage, Craniomandibuläre Dysfunktion, Wassergymnastik, Flossing
Prävention: Wirbelsäulentraining, Osteoporose Prävention, Adipositas Prävention, Funktionstraining
Sportmedizin: Leistungsdiagnostik, Laktatmessung, Sportartspezifisches Leistungstraining, Kraftmessung, Körper- und Gewebeanalyse
Extras: Spezifisches Golftraining, Betriebliche Gesundheitsvorsorge, Heilpraktiker, Personal Training, Kinesiotaping, Interaktives Training

Services im Überblick

Extras im Überblick

Kostenloser Schnupperkurs

Dienstag den 05.07. von
19 Uhr bis 20:00 Uhr im Garten der Praxis Adenaueralle 66

Anmeldung telefonisch unter: