adenauer66 Krankrengymnastik am Gerät

Krankengymnastik am Gerät

Die Krankengymnastik am Gerät hat primär das Ziel, die Muskulatur zu kräftigen und den Bewegungsapparat der Belastung anzupassen. Durch unser speziell geschultes Team werden nicht nur axiale, sondern auch dreidimensionale Übungen trainiert. Unsere chipgesteuerten Geräte ermöglichen individuelles Training. Durch regelmäßige Testungen und moderne Software behalten Sie ihren Trainingsverlauf im Blick.

Bei der Krankengymnastik am Gerät handelt es sich um ein Gebiet der Physiotherapie, das aktiver Natur ist. Hierbei geht es um spezielle Übungstherapie, welche gerätegestützt stattfindet.  Das primäre Ziel der Krankengymnastik am Gerät ist es, die Kraft, Koordination und Ausdauer zu trainieren und das Behandlungsziel des Patienten zu erreichen. Es wird mit Kraftgeräten wie auch mit freien Übungen am Seilzugapparat (Kinesis) oder mit Lang- oder Kurzhanteln trainiert. Zudem ist es ein Ziel, mögliche Dysbalancen langfristig auszugleichen und den Patienten wieder belastbarer zu machen. 

adenauer66 Personal Training

Krankengymnastik am Gerät ein wichtiges Element in der Rehabilitation

Die Therapie ist ein wichtiges Element in der Rehabilitation nach Operationen, wie zum Beispiel dem Kniegelenksersatz. Sie wird aber auch präventiv eingesetzt um weiteren Beschwerden möglichst vorzubeugen. In der Regel betragen die Therapieeinheiten ca. 60 Minuten.


In unserem Haus kommen Trainingsgeräte der Firma Technogym zum Einsatz, diese stehen für gute Qualität ihrer Trainingsapparate im Bereich der Krankengymnastik am Gerät und des Fitnesstrainings.

Individuelles Training steht bei uns dabei im Vordergrund. Ein regelmäßiges Testen ihrer Kraft- und Ausdauerfähigkeiten kann auch vorgenommen werden. 

Der Trainingsplan wird individuell nach dem Beschwerdebild und der Diagnose zusammen mit dem Patienten erstellt. Basis des Behandlungsplans ist eine ausführliche Untersuchung.

Krankengymnastik am Gerät wird per Chip gesteuert

Die Gymnastik wird per Chip gesteuert durchgeführt und per Software kontrolliert und eingestellt. Dadurch wird eine Erfolgskontrolle leicht ermöglicht und werden die Patienten in ihrer Zielerreichung optimal unterstützt.

Ziele der KGG sind unter anderem:

  • Verbesserung der Muskelfunktion unter Einschluss des zugehörigen Gelenk- und Binde-/Stützgewebes
  • Verbesserung der Muskelstruktur bei strukturellen Schädigungen
  • Verbesserung der Muskeldurchblutung und Sauerstoffausschöpfung
  • Verbesserung der Funktion des Atmungs-, Herz-, Kreislauf- und Stoffwechselsystems
  • Automatisierung funktioneller Bewegungsabläufe

Aktuell unterstützen die Beihilfen bis zu 25 Therapieeinheiten Krankengymnastik am Gerät pro Kalenderhalbjahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Adenauerallee 66, 46399 Bocholt

Rufen Sie uns an

Rufen Sie uns an

+49-2871-2744566

E-Mail an uns

E-Mail an uns

info@adenauer66.de