adenauer66 Kraftmessung

Kraftmessung

Im Zuge der steigenden Beschwerden des Stütz- und Halteapparates und damit verbunden Kosten für die Krankenkassen steigt die Forderung nach Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung. Die Analyse der Ausdauerleistungsfähigkeit ist seit langer Zeit bekannt. Mittlerweile hat die Beurteilung der muskulären Kraft, aufgrund der zu Beginn genannten Gründe, den gleichrangigen Stellenwert erreicht. Die Kraftmessung erfasst die Kraft aller großen Muskelgruppen und stellt sie in Bezug zu den anthropometrischen Daten einer Person dar. 

adenauer66 Kraftmessung


Wir bieten ein Verfahren zur Diagnostik der muskulären Kraft an, das alle Anforderungen an ein modernes, benutzerfreundliches und ökonomisches System erfüllt.

Die Kraftmessung erfasst alle großen Muskelgruppen

Wir bieten ein Verfahren zur Diagnostik der muskulären Kraft an, das alle Anforderungen an ein modernes, benutzerfreundliches und ökonomisches System erfüllt.

Die Muskelfunktionsdiagnostik erfasst alle großen Muskelgruppen mit Hilfe einer isometrischen Maximalkraftmessung. Dabei ist es möglichen die Knie sowie Armbeugung und -streckung auch im Seitenvergleich darzustellen. Der/die Proband(in) drückt in einer vorher festgelegten Gelenkstellung erst bei geringerer und im zweiten Durchlauf maximal gegen einen unbeweglichen Griff oder unbewegliches Polster. Die Kraft wird erfasst und mit Hilfe einer Verlaufskurve auf dem Rechner dargestellt. Durch das Ampelprinzips, bildet die Kraftmessung, die Muskelbereiche anschaulich ab. Die Wiederholbarkeit der Kraftmessung lässt eine übersichtliche, individuelle Erfolgskontrolle zu und bildet eine ergänzende Basis für die Erstellung eines Trainingsplanes. Durch die individuelle Einstellmöglichkeit lassen sich Personen von unterschiedlicher Körpergröße und -gewicht messen. In Bezug zu den anthropometrischen Daten, können auch zwei äußerst unterschiedliche Personen miteinander verglichen werden. 

Die Kraftmessung ist auch für Nichtsportler sinnvoll

Die Kraftmessung ist sowohl für Sportler wie auch Nichtsportler anzuwenden, da sie aufgrund der  unterschiedlichen Zielsetzungen auch anders interpretiert werden. Beim Sportler geht es eher darum Schwachstellen zu suchen und in Bezug auf seine Sportart die passende Muskulatur zu kräftigen. Beim Nichtsportler wird eher danach geschaut, ob die vorhandene Kraft einem gesunden Maß entspricht oder nicht. Hier steht in der Regel der generelle Muskelaufbau im Vordergrund.

Die Maximalkraftmessung ist schnell durchführbar, leicht zu verstehen und gleichzeitig hoch informativ!

Die Kraftmessung ist für Jedermann möglich. Sie wird im Rahmen der Prävention wie auch Rehabilitation eingesetzt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Adenauerallee 66, 46399 Bocholt

Rufen Sie uns an

Rufen Sie uns an

+49-2871-2744566

E-Mail an uns

E-Mail an uns

info@adenauer66.de